Willkommen.
Über uns.
Sprachen.
Kommunikation.
Kontakt.
English.Français.Español.

Copyright © Kersten Stoll-Martin

Preise
Impressum
AGB
Home


Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit und lesen Sie sich unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, um eventuelle Missverständnisse zu vermeiden.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jeder Zeit zur Verfügung.

 

 

1. Geltungsbereich

(1) Diese AGB gelten für Verträge zwischen Kersten Stoll-Martin und Kunden (Auftraggebern) soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart oder gesetzlich unabdingbar vorgeschrieben ist.
(2) AGB des Auftraggebers sind für Kersten Stoll-Martin nur verbindlich, wenn sie ausdrücklich durch Kersten Stoll-Martin anerkannt wurden.

2. Zustandekommen des Vertrages

(1) Der Vertrag zwischen Kersten Stoll-Martin und dem Kunden gilt als zustande gekommen, wenn Angebot und Annahme übereinstimmen. Beanstandungen einer schriftlichen Auftragsbestätigung sind vom Auftraggeber unverzüglich vorzunehmen, da der Auftrag ansonsten als verbindlich erteilt angesehen wird.

3. Auftragsausführung

(1) Alle Leistungen werden in Bezug auf Qualität und Zeit bestmöglich und schnellsten erledigt. Kersten Stoll-Martin fordert gegebenenfalls den Auftraggeber auf, das Büro rechtzeitig über besondere Ausführungsformen bei beauftragten Leistungen zu unterrichten und ist berechtigt, Informationen und Unterlagen, die zur qualitätsgerechten Erfüllung des Auftrages notwendig sind, einzuholen.
(2) Ist eine schriftliche Arbeit für den Druck bestimmt, übergibt der Auftraggeber nach dem Druck Kersten Stoll-Martin ein Belegexemplar.
(3) Sofern keine besonderen Anweisungen oder Unterlagen mitgegeben werden, übersetzen wir Fachausdrücke in die allgemein übliche Fassung nach bestem Wissen und Gewissen.
(4) Für Fehler in der erbrachten Leistung, die vom Auftraggeber durch unrichtige oder unvollständige Informationen oder fehlerhafte Originaltexte verursacht werden, kann keine Haftung übernommen werden.

(5) Jegliche Ton- und Bildaufnahmen von Dolmetschertätigkeiten oder Unterrichtseinheiten bedürfen des vorherigen Einverständnisses von Kersten Stoll-Martin.

4. Haftung

(1) Kersten Stoll-Martin haftet bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz in angemessener Höhe. Eine Haftung bei leichter Fahrlässigkeit tritt nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten ein.

5. Berufsgeheimnis

(1) Alle erteilten Aufträge werden grundsätzlich vertraulich gemäß Datenschutz behandelt. Kersten Stoll-Martin wahrt Stillschweigen über alle Tatsachen, die im Zusammenhang mit der Tätigkeit für den Auftraggeber bekannt werden. Auch unsere freien Mitarbeiter sind hierzu verpflichtet.

6. Berechnungsgrundlagen

(1) Übersetzungsarbeiten werden nach Umfang und Schwierigkeitsgrad berechnet.
(2) Der Umfang der Übersetzung wird anhand der Normzeilenzahl der fertigen Übersetzung ermittelt. Als Normzeile gelten 55 Zeichen incl. Leerzeichen. Zeilen mit mehr als 30 Anschlägen gelten als Vollzeilen. Zeilen mit weniger als 30 Anschlägen werden zu ganzen Zeilen zusammengezogen.
(3) Übersetzungen, deren Fertigstellung innerhalb von 24 bzw. 48 Stunden erfolgt, können mit einen Zuschlag bis 50% belegt werden.

(4) In Rechnung gestellt wird die zur qualitätsgerechten Fertigstellung der Übersetzung notwendige Schreibarbeit. Berechnungsgrundlage ist die Seitenzahl zu je 30 Normzeilen. Zusätzlich berechnet werden notwendige bzw. vom Kunden gesondert gewünschte Gestaltungs-, Satz-, Kopier-, Scann-, Binde-, u.a. -leistungen. Das Korrekturlesen von Übersetzungen sowie inhaltsbearbeitendes Übersetzen wird nach Zeitaufwand berechnet. Der Kunde kann mit Kersten Stoll-Martin einen Objektpreis aushandeln, der für den vereinbarten Leistungsumfang gültig ist.
(5) Dolmetschleistungen werden nach geleisteten Stunden plus Wartezeit und Wege zeit plus Fahrkosten berechnet, wobei eine angebrochene Stunde als volle Stunde berechnet wird.
(6) Kann der zum Einsatzort angereiste Dolmetscher aus Gründen, die durch ihn oder das Büro nicht verursacht wurden, seine Leistungen nicht erbringen, so werden dem Auftraggeber mindestens 1 Stunde Leistungszeit sowie die Wege zeit und die Fahrkosten in Rechnung gestellt.
(7) Bei der Vereinbarungen von Tagespauschalen werden Nebenkosten (Reisekosten), soweit nicht ausdrücklich ausgeschlossen, zusätzlich in Rechnung gestellt.

(8) Sprachunterricht und Kommunikationstraining werden nach geleisteten Unterrichtseinheiten à 60 min. plus Wege zeit plus Fahrtkosten berechnet.  

7. Lieferzeit

(1) Eine eingehende Prüfung des zu erwartenden Arbeitsaufwandes bzw. Textes durch Kersten Stoll-Martin ergibt erst die Präzisierung der Lieferzeit. Ist ein Ablieferungstermin vereinbart, bemühen wir uns um dessen Einhaltung.
(2) Beruht etwaige Nichteinhaltung des Liefertermins auf höherer Gewalt oder Erkrankung des Übersetzers, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder die Einräumung einer angemessenen Nachfrist zu verlangen. Kann auch diese Nachfrist nicht eingehalten werden, ist der Auftraggeber zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
(3) Sind keine besonderen Liefertermine zwischen den Vertragspartnern vereinbart, erfolgt die Auftragserfüllung innerhalb der für eine sorgfältige Erledigung üblicherweise notwendigen Frist.
(4) Die Übergabe der Übersetzungen, Schreibarbeiten und sonstiger Unterlagen erfolgt auf dem Postweg, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

8. Stornierung

(1) Nimmt der Auftraggeber einen erteilten Auftrag zurück, müssen die bis zum Zeitpunkt der Stornierung entstandenen Kosten an Kersten Stoll-Martin erstattet und fertige Teile der ursprünglich zu erbringenden Leistungen abgenommen und bezahlt werden.

(2) Aufträge für Sprachunterricht und Kommunkationstraining sind 24 Stunden vor dem festgelegten Leistungstermin zu stornieren. Bei Nichteinhaltung der Frist ist die beauftragte Leistung zu bezahlen.

9. Zahlungsbedingungen

(1) Bei auf dem Postweg zugestellten Arbeiten wird der Rechnungsbetrag per Nachnahme erhoben, sofern nichts anderes vereinbart wurde.
(2) Für Arbeiten, die direkt im Büro in Auftrag gegeben werden, wird eine Vorkasse erhoben, deren Höhe vom zu erwartenden Rechnungsbetrag abhängig ist. Bei Abholung ist Barzahlung des Restbetrages zu leisten.
(3) Rechnungen, die nicht per Nachnahme eingezogen werden, sind innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug von Skonto zahlbar, sofern nicht anderes vereinbart wurde. Bei Zahlungsverzug berechnet Kersten Stoll-Martin Verzugszinsen in Höhe von 2% über dem jeweiligen Bundesbankdiskonstsatz. Der am 1. eines Monats geltende Zinssatz wird der Zinsberechnung für alle weiteren Tage des Monats zugrunde gelegt. Darüber hinaus werden Mahnkosten berechnet.

10. Quellenschutz

(1) Kommt der Kontakt zwischen dem Auftraggeber und einem Dolmetscher, Übersetzer oder einer Schreibkraft durch die Vermittlung des Büros zustande, hat der Auftraggeber nicht das Recht, einen eventuellen Folgeauftrag unter Umgehung des Büros zu erteilen. Das Büro kann bei Zuwiderhandlungen Ersatz des entgangenen Gewinns verlangen.

11. Erfüllungsort

(1) Erfüllungsort ist der Sitz der beauftragten Niederlassung von Kersten Stoll-Martin, Gerichtsstand ist Herborn.

12. Rechte des Büros

(1) bei Gewährleistung
Das Büro behält sich das Recht auf Mängelbeseitigung vor. Der Auftraggeber hat Anspruch auf kostenlose Beseitigung von möglichen in der erbrachten Leistung enthaltenen Mängel, sofern die Mängel durch das Büro verursacht wurden. Der Anspruch auf Mängelbeseitigung muss vom Auftraggeber unter genauer Angabe der Mängel unverzüglich innerhalb der gesetzlichen Reklamationsfrist geltend gemacht werden.
(2) Eigentumsvorbehalt
Eine schriftlich erbrachte Leistung von Kersten Stoll-Martin bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Büros. Kersten Stoll-Martin behält sich sein Urheberrecht vor.
(3) Recht auf Vervielfältigung
Vervielfältigungen von Übersetzungen sind nur nach dem Einholen des Rechtes dazu gestattet. Das Büro tritt das Recht gegen Entgelt ab.

AGB